Endstation Brexit? Wer weiß. Die Geschichte Englands zeigt uns doch: England und Europa hauen sich seit Jahrhunderten die Schädel ein, wirklich voneinander los kommen sie trotzdem nicht. Das Buch „Endstation Brexit“ liefert Gründe, Folgen und geschichtliche Zusammenfassung. Und das mit der nötigen Portion Augenzwinkern.

Endstation Brexit – Englische Geschichte mit Augenzwinkern


Endstation Brexit ist ein Buch über englische Geschichte. Aber es ist nicht einfach irgendein Buch über die Geschichte Englands. Hier werden mit einer gehörigen Portion Augenzwinkern 2000 Jahre englisch-europäischer Freundschaft und Rivalität erzählt. Genauer gesagt neun unterhaltsame Anekdoten aus der Vergangenheit, in denen sich England und Europa so richtig in die Haare gekriegt haben. Denn es gibt keinen Grund, Geschichte professorenhaft-trocken niederzuschreiben. Schon gar nicht Englische Geschichte. Sie ist doch zum Wegschmeißen komisch!

Endstation Brexit ist in aller Kürze:

  • Wissen, warum der Brexit nichts Neues ist
  • Englische Geschichte in neun spannend aufgearbeiteten Episoden
  • Richtig gute Unterhaltung
 

 


 

Das bietet Endstation Brexit 

Wissen, wie es kam

In diesem Buch erfährst du, warum wir uns überhaupt mit diesem britischen Exit aus der EU herumschlagen müssen. Und dass es das alles auch früher schon gegeben hat. Denn die Geschichte soll uns gefälligst auch Erklärungen für heute bieten!

Gute Unterhaltung

In insgesamt neun Episoden erzählt Endstation Brexit spannende Fakten über die Geschichte Englands und seiner Beziehung zu Europa. Unterhaltsam erzählt und immer mit einer gesunden Portion Augenzwinkern.

Neue Bekanntschaften

Du wirst hie und da auch mal laut loslachen. Die anderen Fahrgäste in Zug und U-Bahn werden es dir danken.


Diese Kapitel erwarten dich

Kapitel 1
Britannien und Rom: Aufstände gegen europäische Zentralgewalt haben in England eben Tradition

Kapitel 2
Von Angeln, Sachsen, Friesen, Jüten und anderen typischen Engländern

Kapitel 3
Hilfe, die Nordmänner kommen!

Kapitel 4
Wie Johann Ohneland den Kontinent verlor und zum David Cameron des 13. Jahrhunderts wurde

Kapitel 5
Heinrich VIII.: „Nein, nein, ich bin kein Protestant!“

Kapitel 6
Schon wieder Ausländer auf dem Thron! Von Schotten zu Deutschen

Kapitel 7
Königin Victoria. Das mit der Großmutter Europas ist durchaus wörtlich gemeint

Kapitel 8
Mit Europa hat man nur Ärger … Die Weltkriege

Kapitel 9
„Das lief ja nicht so rund“. Was die Briten nach Europa zwang

Epilog
Wie wir hinkamen, wo wir heute sind. „Stop banging on about Europe!”

Einen Auszug aus dem Buch findest du außerdem auf meinem Blog

Das sagen andere

Herrliches Buch! So muss Geschichte erzählt werden!

Die Geschichte England ist wirklich eine sehr lange und sehr ereignisreiche. In Geschichtsbüchern wird es oft sehr trocken und damit leider sehr wenig interessant dargestellt. Dieses Buch macht eine rühmliche Ausnahme! Es ist in einem modernen, sprich heutigen, Sprachstil erzählt und spart auch nicht in an einer gewissen Flapsigkeit und Unbekümmertheit. Gerade das macht dieses Buch so interessant und angenehm zu lesen! Natürlich ist einem die Geschichte in vielen Aspekten schon bekannt, nichtsdestotrotz ist die Art und Weise wie sie hier erzählt wird nicht nur informativ sondern auch sehr unterhaltsam! So muss Geschichte erzählt werden.

– Inuschka

Britische Geschichte – Anschaulich und kurzweilig erzählt

Tolles Buch! Die Britische Geschichte von der Landung Cäsars bis in die Gegenwart kurzweilig und humorvoll
erzählt – immer mit Blick auf die Beziehungen zum Kontinent. Sehr zu empfehlen!

-Timo

Das reinste Vergnügen

Ich habe das Buch äußerst kurzweilig und sehr informativ gefunden. Der jugendlich freche Schreibstil macht das Lesen zum Vergnügen. Ich kann es jedem empfehlen, der ein bisschen Interesse an Geschichte und dem wechselhaften Verhältnis zwischen Großbritannien und dem europäischen Festland hat.

Das bin ich

Mein Name ist Ralf Grabuschnig und ich bin Historiker, Redakteur, Blogger, Podcaster und so weiter, und so fort. Und ja. Seit kurzem bin ich auch endlich ganz offiziell Autor.

Die Geschichte faszinierte mich schon immer. Der Geschichtsunterricht war in der Schule wohl das einzige Fach, in dem ich freiwillig hin und wieder aufgezeigt habe. Ohne lange nachzudenken, habe ich nach dem Schulabschluss also die Entscheidung getroffen, Geschichte zu studieren. Aber irgendwann will man all das Gelernte dann auch mit der Welt teilen! Daher begann ich nach dem Studium mit meinem Geschichte-Blog „Déjà-vu“. Bald kam ein Podcast hinzu und ehe ich mich versah, verbrachte ich einen großen Teil meiner Zeit mit dem Recherchieren und Erzählen von Geschichte. Was dann noch an Zeit übrig bleibt, verbringe ich in einem Forschungsinstitut in München, an dem ich als Redakteur arbeite.

Der nächste große Schritt ist für mich dieses Buch, Endstation Brexit. Ich habe viel Zeit und Hingabe darauf verwendet, es zu schreiben, einen Verlag zu finden und mich ganz allgemein damit auseinanderzusetzen, was man als Autor eigentlich den lieben langen Tag macht. Umso stolzer bin ich nun auf das Ergebnis!

Endstation Brexit jetzt kaufen!

Für 18,95 € kannst du Endstation Brexit in jeder guten Buchhandlung erstehen oder direkt online bestellen. Auch als eBook ist Endstation Brexit erhältlich. Wenn du in Österreich wohnst, und das physische Buch haben willst, muss ich dich statt meines Partners “Autorenwelt” leider auch auf Amazon verweisen. Lieferschwierigkeiten sind leider auch in der EU und ohne Brexit manchmal ein Problem.

Nochmal die Vorteile im Überblick

  • Wissen, warum der Brexit nichts Neues ist
  • Englische Geschichte in neun spannend aufgearbeiteten Episoden
  • Richtig gute Unterhaltung

Braucht es wirklich noch mehr Gründe?