Zum Inhalt springen

Lübeck. Das Haupt der Hanse

Lübeck gilt als das Haupt und Königin der Hanse. Es ist also nicht nur irgendeine weitere Hansestadt – es ist historisch gesehen die wichtigste von allen. Daher ist es auch nur passend, dass ich am Ende meiner Reise durch die Geschichte dieser Hanse genau hier in Lübeck ende. Ich lade dich heute also ein auf einen Stadtrundgang durch diese wunderschöne Stadt Lübeck. Wir spazieren dabei zu den vielen Sehenswürdigkeiten in der Altstadt, wie dem Rathaus oder der Marienkirche. Anhand dessen reden wir aber vor allem auch über die Geschichte der Stadt: Wer hat Lübeck gegründet und warum? Wie sah die Innenstadt früher mal aus? Was tat sich hier und wie geschah es, dass Lübeck im Mittelalter zu einer der wichtigsten Städte Deutschlands und der ganzen Ostsee wurde? Darum soll es in dieser Folge gehen.

Melde dich hier für den Newsletter an und erfahre hier mehr über den Déjà-vu Club.

Diese Episode des Déjà-vu Geschichte Podcast bildet damit den Abschluss des Dreiteilers zur Geschichte der Hanse. Mit diesem Stadtrundgang durch Lübeck möchte ich alle losen Enden zusammenbringen und alle offenen Fragen klären, die in Hamburg oder Bremen übrig geblieben sind. Ich hoffe, du hattest Freude an dieser für mich ganz besonderen Serie. Als Österreicher ist mir der hohe Norden noch immer ziemlich fremd und es war großartig, auf einen Schlag gleich so viele tolle Städte, ihre Geschichte und die dahinter liegenden Spuren der Hanse kennenzulernen. Und die Leute waren auch nett.

Déjà-vu Geschichte ist Mitglied des Netzwerks #Historytelling. Hinterlasse mir gerne direkt hier auf der Seite einen Kommentar mit deinen Gedanken. Und wenn dir der Podcast gefällt, abonniere ihn doch bitte in deinem Podcatcher oder folge mir auf Spotify.

3 Gedanken zu „Lübeck. Das Haupt der Hanse“

  1. In Lübeck gäbe es sogar eine Déjà-Vu-Shisha-Bar. 😉
    Jedenfalls freue ich mich jetzt auf die Folgen über die 189 verbleibenden Hansestädte, von Wipperfürth bis Hafnarfjörður. Aber bitte für jede Stadt eine einzelne!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.