Eine kleine Geschichte des Klimawandels

Kaum eine Theorie könnte besser belegt sein als der Klimawandel. Naja, außer vielleicht der Urknall und die Tatsache, dass die Erde weder flach noch hohl ist. Trotzdem gibt es immer noch Leute, die den Klimawandel und die Erderwärmung nicht für echt halten. Man kann sich eigentlich nur auf den Kopf greifen! Oder aber … man kann auch mal als Historiker einfach seinen Senf dazu geben in der Hoffnung, dass es ein wenig hilft. In dieser Episode gebe ich also eine kleine Definition, was das Klima überhaupt ist und was der Klimawandel für uns als Menschheit bedeutet und in der Geschichte bedeutet hat. Auch die Ursachen des Klimawandels sollen kurz angerissen werden. Ich weiß, das sollte man eigentlich den Naturwissenschaftlern überlassen, aber es ist halt nun mal wichtig. Was soll ich tun?

Melde dich hier für den Déjà-vu Newsletter an. Hier kannst du Déjà-vu Geschichte finanziell unterstützen.

Was mir schon eher liegt, sind die Auswirkungen des Klimawandels auf die Menschheit im Lauf ihrer Geschichte. Und das sind zwei sehr unterschiedliche Dinge. Das Klima ist groß, riesig. Wir reden hier über Millionen von Jahren an sich abwechselnden Eiszeiten und Heißzeiten. Der Mensch hat davon in seiner kurzen Geschichte währenddessen kaum etwas mitbekommen. Wir lebten nämlich immer schon in einer Eiszeit, der aktuellen. Wenn wir über Menschen und den Klimawandel reden, reden wir also über kleinste Fluktuationen in den Fluktuationen des Klimas. Doch diese Fluktuationen haben es in sich! Von der „Optimumzeit“, in der sich die Römer als Großmacht etablierten, führte uns das Erdklima in die „Pessivumzeit“ der Völkerwanderung. In der Neuzeit folgte dann die Kleine Eiszeit. All diese Veränderungen spielten sich im Bereich von nur ein bis zwei Grad ab und hinterließen dennoch massive Spuren in der Menschheitsgeschichte. Da können wir uns schon vorstellen, dass der heutige Klimawandel mit seiner Erderwärmung uns noch Probleme machen wird.

Wie in der Episode erwähnt, findet ihr alle Déjà-vu Geschichte Podcasts und auch alle Blogartikel auf deja-vu-geschichte.de. Alle weiteren Links aus der Episode findet ihr gleich hier unten. In der Zwischenzeit nochmal die obligatorische Erinnerung: Wenn euch der Podcast gefällt, bewertet ihn doch bitte auf iTunes! Das würde mir sehr helfen. Und wenn ihr schon dabei seid: Abonniert ihn doch auch gleich!

Links zur Episode

2 Gedanken zu „Eine kleine Geschichte des Klimawandels“

  1. Hey Ralf!

    Erstmal Danke für diese interessante Episode zum Klimawandel. Du hast dieses Thema sehr lehrreich veranschaulicht und einen wichtigen Bezug zur Gegenwart gemacht. Geschichte ist ja dafür da, um die heutigen Prozesse besser verstehen zu können! Darf ich fragen auf was für Literatur du dich bezogen hast? Es wäre schön wenn du diese in deinen Shownotes erwähnst damit man sich weiter in das Thema einlesen kann.

    Liebe Grüße und -vor allen Dingen zur heutigen Zeit- beste Gesundheit,
    Vyboth

    1. Hey Vyboth,

      das hast du recht. Leider kann ich das gerade beim besten Willen nicht mehr rekonstruieren – die Folge ist bald drei Jahre alt. Ich habe mir als wichtigste Grundlage allerdings ein Lehrbuch meiner Freundin geschnappt, die Umweltwissenschaften studiert hat. War ein ziemlich unangenehmer Schmöker, hat mir aber die wichtigsten Fakten geliefert. Leider keine Ahnung mehr, welches Werk es genau war …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.