Zum Inhalt springen

Das Goldene Zeitalter der Niederlande

  • 10. Januar 202222. März 2022

Die Niederlande genießen zumindest in Deutschland einen etwas fragwürdigen Ruf. Das Land wird da oft wie ein kleiner, unbeliebter Bruder mit Sprachfehler dargestellt und nicht viel mehr. Mit Blick auf die Geschichte muss man aber schnell feststellen: Dieser „kleine Bruder“ Niederlande hat schon wilde Zeiten erlebt und das lange bevor es ein Deutschland überhaupt gab! Die deutschen Staaten hauten sich im Dreißigjährigen Krieg noch sinnlos die Schädel ein, während man in Holland nebenan einfach mal ein Goldenes Zeitalter genoss! Und um genau dieses Goldene Zeitalter der Niederlande soll es heute auch gehen: Wie kam es denn zum so rapiden Aufstieg der Niederlande im 17. Jahrhundert? Was trieb diesen Aufschwung an und was bleibt davon vielleicht noch bis heute übrig?

Melde dich hier für den Newsletter an und erfahre hier mehr über den Déjà-vu Club.

In dieser Episode des Déjà-vu Geschichte Podcast wollen wir also genau darauf die Antworten finden. Wir sprechen daher über die Unabhängigkeit der Niederlande im 80-Jährigen Krieg gegen Spanien, über die enorme Rolle der Ostindien-Kompanie in der späteren Entwicklung, den Beginn der niederländischen Kolonien und nicht zuletzt auch des noch heute regierenden Königshauses. Denn es muss ja von irgendwoher kommen, dass in diesen kleinen Provinzen im äußersten Nordwesten Europas im 17. Jahrhundert von Malerei bis (versuchter) Weltherrschaft so viele Trends ausgingen. Tauchen wir also ein in dieses Goldene Zeitalter der Niederlande!

Hinterlasse mir gerne direkt hier auf der Seite einen Kommentar mit deinen Gedanken. Ich würde mich freuen, von dir zu hören! Und wenn dir der Déjà-vu Geschichte Podcast gefällt, abonniere ihn doch bitte in deinem Podcatcher oder folge mir auf Spotify. Das hilft mir ungemein, ein wenig Sichtbarkeit in der großen weiten Welt der Podcasts zu erlangen.

Links zur Episode

3 Gedanken zu „Das Goldene Zeitalter der Niederlande“

  1. Die „West Indies“ gibt es übrigens tatsächlich als Eigenbezeichnung, sogar mit Flagge und Hymne und gemeinsamer Nationalmannschaft. Zumindest im Cricket, dem wahrscheinlich wichtigsten Sport auf etlichen der Inseln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.