Avignon und seine Päpste. Ein Stadtspaziergang

Avignon war im 14. Jahrhundert Sitz der Päpste. Auch ein Satz, den nicht alle Kleinstädte im Süden Frankreichs über sich sagen können … Bei so einer bedeutsamen Geschichte, lohnt es sich also durchaus, sich dieses Avignon mal näher anzuschauen. Genau das wollen wir in dieser Folge des Déjà-vu Geschichte Podcast gemeinsam tun.

Ich war im Februar in Avignon und nehme dich heute mit auf eine virtuelle Führung. Wir schauen uns die berühmte Brücke – die Pont d’Avignon – an, den Fluss, die Altstadt, die Kathedrale und natürlich die wichtigste aller Sehenswürdigkeiten von Avignon: den Papstpalast. Wenn man vor diesem irren Gebäudekomplex steht, kann man es nämlich schon erahnen. Dieses Städtchen hat historisch so einiges auf dem Kasten.

Melde dich hier für den Déjà-vu Geschichte Newsletter an und höre auch die Bonusfolge zu Avignon (natürlich auch im Nachhinein noch)! Hier findest du außerdem die Fotos zum Stadtspaziergang.

Diese Episode findest du auch auf meinem Blog. Dort kannst du mir gerne ein Kommentar hinterlassen, ich würde mich freuen, von dir zu hören! Und wenn dir der Déjà-vu Geschichte Podcast gefällt, abonniere ihn doch bitte in deinem Podcatcher und bewerte ihn auf Apple Podcasts! Das hilft mir ungemein, ein bisschen Sichtbarkeit in der großen weiten Welt der Podcasts zu erlangen.

Links zur Episode

2 Gedanken zu „Avignon und seine Päpste. Ein Stadtspaziergang“

  1. Hut ab vor diesem Multitasking aus Gehen, Fotografieren, Referieren und Aufnehmen!
    Ich hatte die ganze Zeit Sorge, dass du vor lauter Ablenkung von der Brücke fällst.

    Ich reise ja bekanntlich auch viel und packe eine Menge Geschichte in meine Reisereportagen, aber so spontan könnte ich das nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.