Zum Inhalt springen

Bremen und die Hanse. Eine komplizierte Geschichte

Bremen ist vielleicht die hanseatischste aller Hansestädte. Die Stadt war nämlich nicht nur einmal Mitglied in der Hanse sondern gleich vier Mal! Also nimm das, Hamburg. Es handelt hier somit um eine komplizierte Beziehung und das trifft eigentlich auf die gesamte Bremer Geschichte zu. Gehen wir dieser Stadt und ihrer komplexen Vergangenheit in dieser Episode daher näher auf den Grund. Wann wurde Bremen gegründet und warum? Wie entwickelte sich die Stadt im Verlauf des Mittelalters? Und wie entstanden die mächtigen Kaufmannshäuser, die es innerhalb und außerhalb der Hanse so stark prägen würden? Kurz gesagt: Ich möchte herausfinden, wie Bremen früher war, gleichzeitig aber auch sehen, wie es heute ist. Und das geht natürlich am allerbesten vor Ort!

Melde dich hier für den Newsletter an und erfahre hier mehr über den Déjà-vu Club.

Für diese Folge des Déjà-vu Geschichte Podcast bin ich also fast tausend Kilometer von Wien nach Bremen gereist. Und ich möchte dich hier auf eine Stadtführung mitnehmen, gemeinsam durch die Sehenswürdigkeiten der wunderschöner Bremer Innenstadt spazieren und dabei die Geschichte dieser Stadt erkunden. Bremen bildet dabei den Auftakt einer Reise durch alle drei großen Hansestädte Deutschlands. Von hier aus fahre ich im Anschluss weiter über Hamburg und schließlich ins „Haupt der Hanse“ nach Lübeck. Was erzählen uns diese Städte noch über die faszinierende Geschichte ihres einstigen Bündnisses? Genau das will ich auf dieser Reise rausfinden!

Déjà-vu Geschichte ist Mitglied des Netzwerks #Historytelling. Hinterlasse mir gerne direkt hier auf der Seite einen Kommentar mit deinen Gedanken. Und wenn dir der Podcast gefällt, abonniere ihn doch bitte in deinem Podcatcher oder folge mir auf Spotify.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.