Die Dreyfus-Affäre und ihre langen Schatten

Der Soldat Alfred Dreyfus und die nach ihm benannte Affäre war nur einer von vielen Skandalen der dritten französischen Republik im späten 19. Jahrhundert. Aber sie war bei weitem der größte und legte Bruchlinien in der Gesellschaft offen, die bis heute nicht geschlossen sind. Die Verurteilung Dreyfus’ als Staatsverräter und seine Haft auf der Teufelsinsel sollte aber doch eigentlich für Ruhe in Frankreich sorgen! Geheimdienst und Generalstab wollten schnell einen Schuldigen für ihr zuvor entdecktes Leck in der Arme finden. Ein Offizier gab Informationen an die Deutschen weiter und der Jude Dreyfus schien der offensichtliche Kandidat. Die Folgen seiner Verurteilung erwiesen sich für das Militär aber als das Gegenteil von Ruhe.

Anstatt die Spionageaffäre aus dem Weg zu räumen, beherrschte die Dreyfus-Affäre den öffentlichen Diskurs für die nächsten fünf Jahre. Letzten Endes riss die Diskussion um die Schuld oder Nicht-Schuld dieses Offiziers Gräben in der gesamten französischen Gesellschaft bis in die Familien hinein auf. Die Anhänger und Gegner Dreyfus standen sich immer unvereinbarer gegenüber und nachdem der Schriftsteller Émile Zola in seinem Artikel “J’accuse” 1898 offen die Elite in Militär und Politik für ihre Vertuschung angegriffen hatte, eskalierte die Lage endgültig. Die Folgen waren Kämpfe auf offener Straße, Duelle und sogar ein Putschversuch. Die ganze Geschichte des Alfred Dreyfus, des Émile Zola und des den Komplott aufklärenden Offiziers Picquart erzähle ich dir in dieser Episode.

Melde dich hier für den Déjà-vu Newsletter an! Hier geht’s zur Episode über den Panamaskandal und hier kannst du Déjà-vu Geschichte finanziell unterstützen.

Obendrein gibt es eine Ausgabe des Buches “J’accuse” und einmal zwei Eintrittskarten für den im Februar erscheinenden Film “Intrige” zu gewinnen! Um am Gewinnspiel teilzunehmen, schick mir einfach bis einschließlich 2. Februar 2020 eine E-Mail mit dem Betreff “Gewinnspiel” an feedback@deja-vu-geschichte.de. Und bitte sag mir in der Mail, ob du lieber das Buch oder die zwei Kinokarten gewinnen möchtest. Am 3. Februar lose ich dann die Gewinner aus.

Diese Episode findest du auch auf deja-vu-geschichte.de. Dort kannst du mir gerne ein Kommentar hinterlassen, ich würde mich freuen, von dir zu hören! Und wenn dir der Déjà-vu Geschichte Podcast gefällt, abonniere ihn doch bitte in deinem Podcatcher und bewerte ihn auf Apple Podcasts! Das hilft mir ungemein, ein bisschen Sichtbarkeit in der großen weiten Welt der Podcasts zu erlangen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.