Zum Inhalt springen

Das erste Jugoslawien. Was war das überhaupt?

Wenn man an Jugoslawien denkt, kommt den meisten von uns zuerst der kommunistische Staat unter Tito in den Kopf. Oder noch viel wahrscheinlicher: Der Krieg, der in den Neunzigerjahren zum Zerfall dieses Jugoslawiens führte. Dabei war dieser Staat aber bereits die zweite jugoslawische Gründung. Schon nach dem Ersten Weltkrieg hatte sich ein erstes Jugoslawien gegründet und dessen Geschichte ist heute deutlich weniger bekannt als die nach 1945. Das wollen wir in dieser Folge ändern und uns mal ansehen, wann dieses erste Jugoslawien gegründet wurde, was dieser Staat genau war, warum er seinen Namen gefühlt alle zwei Wochen änderte und was eigentlich vor 1918 im späteren Jugoslawien so los war und letzten Endes zu dieser Staatsgründung führte. Wir haben also einiges vor uns – aber ich mache es ja zum Glück nicht allein!

Melde dich hier für den Newsletter an und erfahre hier mehr über den Déjà-vu Club.

Denn für diese Folge des Déjà-vu Geschichte Podcasts habe ich wieder zwei Gäste am Start. Und wer könnte besser dafür geeignet sein, mit mir über das erste Jugoslawien zu reden, als Danijel und Krsto, die ohnehin den ganzen Tag nichts anderes tun, als über den Balkan zu labern? Und man möchte doch hoffen, sie verstehen davon etwas. Sonst hätten sie wohl kaum einen Podcast namens „Neues vom Ballaballa-Balkan“ begonnen. Oder? … Naja. Es kann heiter werden. Hör also lieber gleich rein!

Déjà-vu Geschichte ist Mitglied des Netzwerks #Historytelling. Hinterlasse mir gerne direkt hier auf der Seite einen Kommentar mit deinen Gedanken. Und wenn dir der Podcast gefällt, abonniere ihn doch bitte in deinem Podcatcher oder folge mir auf Spotify.

4 Gedanken zu „Das erste Jugoslawien. Was war das überhaupt?“

  1. Barbara Fischer-Bossert

    Korrektur: Christopher Clark es Buch „Die Schlafwandler“ ist schon 2010 erschienen, nicht erst 2014. Mir kam das deshalb komisch vor, weil das Buch schon zu Lebzeiten meiner Mutter auf dem weihnachtlichen Gabentisch lag (für meinen Vater), und sie starb 2013.

    1. Ohje!! Ich hatte total im Kopf, dass es eben 100 Jahre nach dem Krieg war. Wikipedia wirft mir jetzt 2012 aus aber so oder so: Da lag ich daneben

    1. Hatte ich noch gar nicht auf dem Schirm, höre ich aber gleich heute rein – danke! Bisher folge ich bei dem Thema noch fast ausschließlich englischsprachigen Kanälen, weil sich hier gefühlt noch recht wenig tut bei uns. Aber Tim und Linus sind da tatsächlich keine Überraschung 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert